Photovoltaik einspeisevertrag läuft aus

Da sie sehr erfolgreich war, wurde die deutsche Politik (geändert in den Jahren 2004, 2009 und 2012) häufig als Maßstab für andere Einspeisetarife herangezogen. Andere Länder folgten dem deutschen Ansatz. Langfristige Verträge werden in der Regel in nichtdiskriminierender Weise allen Erzeugern erneuerbarer Energien angeboten. Da die Einkaufspreise auf Kosten basieren, ergeben effizient betriebene Projekte eine angemessene Rendite. [10] [29] Dieses Prinzip wurde in dem Gesetz festgelegt: Die spanische Einspeisegesetzgebung wurde durch das Königliche Dekret 1578/2008 (Real Decreto 1578/2008) für Photovoltaikanlagen und das königliche Dekret 661/2007 für andere erneuerbare Technologien, die Strom in das öffentliche Netz einspeisen, festgelegt. Ursprünglich im Rahmen der 661/2007, Photovoltaik-Tarife wurden nach einem separaten Gesetz aufgrund seines schnellen Wachstums entwickelt. Wenn Sie mehr als ein System auf Ihrem Grundstück haben, kann nur das System, das den Teil Ihrer Immobilie bedient, der den meisten Strom verbraucht, den Einspeisetarif des Verteilers erhalten. SA Power Networks entscheidet, welches System in Frage kommt. Der seit dem 1.

August 2004 geltende Einspeisetarif wurde 2008 geändert. [79] Angesichts der unerwartet hohen Wachstumsraten wurde die Abschreibung beschleunigt und eine neue Kategorie (>1000 kWp) mit einem niedrigeren Tarif geschaffen. Die Fassadenprämie wurde abgeschafft. Im Juli 2010 wurde das Erneuerbare-Energien-Gesetz erneut geändert, um die Tarife zusätzlich zu den normalen jährlichen Abschreibungen um weitere 16 % zu senken, da die Preise für PV-Paneele 2009 stark gesunken waren. Die Vertragslaufzeit beträgt 20 Jahre. Wenn Sie den Einspeisetarif 44c pro kWh erhalten, werden Sie ihn nicht mehr erhalten, wenn Sie ein Energiespeichergerät (z. B. Batteriespeicher) oder einen anderen netzgekoppelten erneuerbaren Generator installieren. Dies liegt daran, dass es nicht möglich ist, zwischen dem stromeingespeisten Strom aus der PV-Anlage und einem Speichergerät oder Generator zu unterscheiden.

Am 2. Juni 2008 genehmigte die israelische Stadtwerkebehörde einen Einspeisetarif für Solaranlagen. Der Tarif ist auf eine Gesamtinstallation von 50 MW während 7 Jahren begrenzt, je nachdem, was zuerst erreicht wird, mit einem Maximum von 15 kWp Installation für Wohngebäude und einem Maximum von 50 kWp für gewerbliche. [88] Die Bank Hapoalim bot Darlehen von 10 Jahren für die Installation von Solarmodulen an. [89] Das Nationale Infrastrukturministerium kündigte an, die Einspeisevergütung auf mittelgroße Solarkraftwerke von 50 Kilowatt bis 5 Megawatt auszuweiten. Das neue Tarifsystem veranlasste das Solarunternehmen Sunday Solar Energy anzukündigen, dass es 133 Millionen US-Dollar investieren würde, um Photovoltaik-Solaranlagen auf Kibbuzim zu installieren, die soziale Gemeinschaften sind, die die Einnahmen unter ihren Mitgliedern aufteilen. [90] Die überschüssigen Stromkaufverträge für Photovoltaik-Wohnanlagen laufen ab November dieses Jahres nacheinander aus. Bemerkungen: Die lange Laufzeit der Einspeisevergütungen der ACT sowie die Tatsache, dass sie großzügig sind und auf Bruttobasis ausgezahlt werden (d. h.