Qm handbuch apotheke Muster

3. APhA unterstützt nur die Apothekenakkreditierungsverfahren, die freiwillig, transparent, konsensbasiert, vernünftig ausführbar und erschwinglich sind, während Doppelarbeit und Hindernisse für die Patientenversorgung vermieden werden. 1. APhA fördert den kontinuierlichen Dialog mit anderen Organisationen des Gesundheitswesens über die Rolle des Apothekers im therapeutischen Austausch, einschließlich der Bildung einer Task Force, die Vertreter der Pharmazie, der Industrie, der Regierung und der Medizin einbezieht, um eine einheitliche Terminologie und Definitionen im Zusammenhang mit der chemischen, biologischen und therapeutischen Äquivalenz zu übernehmen. 3. APhA ermutigt den Beruf der Pharmazie, ständig zu überprüfen und zu bewerten, wie die Ausbildung, die Lehrpläne, die Weiterbildung und die Rechenschaftspflicht von Apothekern verbessert werden können, um die Patientensicherheit zu verbessern. 1. APhA unterstützt den Einsatz von Automatisierung und Technologie in der Apothekenpraxis, wobei Apotheker die Aufsicht über diese Systeme behalten. 3.

APhA ermutigt Gesundheitsexperten, den ZULASSUNGsstatus der FDA für verschreibungspflichtige Arzneimittel zu berücksichtigen, wenn sie Entscheidungen über Verschreibung, Abgabe, Substitution, Kauf, Entwicklung von Rezepturen und bei der Entwicklung von Apotheken-/Medizinausbildungsprogrammen und Arzneimittelinformationskompenien treffen. 2. APhA fördert die aktive Beteiligung von Schulen und Apothekenschulen an der Entwicklung und Weiterentwicklung akkreditierter Apothekenpraxis-Residency-Programme. APhA ermutigt staatliche Pharmaverbände, sich aktiv um die Ernennung der Laienvertretung der Öffentlichkeit in ihren jeweiligen Apotheken- und anderen Zulassungs- und Regulierungsbehörden für Gesundheitsberufe zu bemühen. 1. Fernunterrichtskomponenten der ersten professionellen Pharmazie-Studiengänge müssen so konstruiert werden, dass die Sozialisation in den Beruf und das Verständnis des Ethos und des Wesens des Berufs, da diese Entwicklung in erster Linie durch praktische Erfahrung und Interaktion mit Fakultät, Kollegen und Patienten abgeleitet wird. 2. APhA empfiehlt Apothekern und anderen Apothekenmitarbeitern, Richtlinien und Verfahren für den Einsatz von Technologie und Automatisierung umzusetzen, um Sicherheit, Genauigkeit, Datenintegrität und Patientenvertraulichkeit zu gewährleisten. APhA unterstützt die Entwicklung von Richtlinien oder Standards, um die Darstellung des Apothekenberufs in allen öffentlichen Medien zu verbessern.

2. APhA fordert, dass akkreditierende Einrichtungen berufsentwickelte Standards für die Pharmazie anwenden.